Lenz – E

Peter Lenz Lithium

“ E „

VÖ-Datum: 12.03.20020

E ist dunkel und zugleich hoffnungsvoll, rastlos in einer tiefen Ruhe verankert.
E ist grenzenlose Leere von Optimismus umgeben, ist ein farbenfrohes Grau.
Erklärungen sind Gerüste die wir uns bauen um das Leben zu verstehen. E ist nicht der Versuch einer Erklärung, eher ist es der Versuch jeglicher Erklärung zu entkommen.
Das zweite Album des Quartetts Lithium rund um den Schlagzeuger und Komponisten Peter Lenz nennt sich E. Nahtlos verschmelzen Jazzästhetik mit Einflüssen aus der zeitgenössischen Klassik, Anleihen aus dem Independent-Rock Bereich und improvisierter Musik. Eine Art Kammerjazz mit Power.

Nach der Gründung dieses Quartetts 2014 und einigen Tourneen, erschien 2016 das erste, selbstbetitelte Album. Kurz danach musste Lithium gesundheitsbedingt eine 2-jährige Pause einlegen, in der Peter Lenz, nach langem Aufenthalt in Holland und New York nach Österreich zurückkehrte und die Musik zum neuen Album komponierte. 2019 meldete sich die Band schließlich mit Tour und Recording Session zurück. Gereift, und mit neuem Gitarristen wurde die neue Musik live aufgeführt und in Italien aufgenommen.

„Viel ist passiert seit unserem ersten Album. Die Herausforderungen der letzten Jahre haben mich tief geprägt, und ich möchte glauben, dass ich daran gewachsen bin. Diese Erfahrung habe ich versucht in Musik und Text zu verarbeiten.
Hat sich etwas verändert? Hat sich meine Musik verändert? Ich weiß es nicht!“
Peter Lenz

Der 1987 in der Südoststeiermark geborene Peter Lenz hat in Graz, Rotterdam und New York studiert. Ähnlich kosmopolitisch ist das Quartett des Schlagzeugers und Komponisten besetzt: Der New Yorker Saxofonist und Klarinettist Chris Speed gilt als einer der interessantesten und vielseitigsten Musiker seiner Generation, der deutsch-japanische Gitarrist Keisuke Matsuno lebt in den USA, und der Bassist Stefan Lievestro stammt aus den Niederlanden und hat u. a. für Nat Adderley, Bob Berg und DeeDee Bridgewater gearbeitet.
„Lithium spielt eine Musik, die allen Raum lässt und sich nicht scheut, jenseits von herkömmlichen Klischeevorstellungen zu swingen.“
Klaus Wienerroither, Radio Ö1

Label: Skirl Records
Katalog Nr. 050
Vertrieb: harmonia mundi (D) / Lotus (A)

Besetzung:

Chris Speed   (ts, cl)

Keisuke Matsuno   (g)

Stefan Lievestro   (b)

Peter Lenz   (dr)

Info als PDF-Datei :   E.pdf (18 Downloads)

Cover in hoher Qualität:   cid_343BED1F-F443-46E8-AA00-F1CDF829C552.jpg (15 Downloads)

Bandfoto 1 :   Foto-1-b.jpg (15 Downloads)

Bandfoto 2:   Foto-2-b.jpg (11 Downloads)

Promotion Video:

Kommentare sind geschlossen.